Wärmebilder: Zürcher Häuser werden durchleuchtet

Aktualisiert

WärmebilderZürcher Häuser werden durchleuchtet

Für Liegenschaftenbesitzer, die wissen wollen, wo die energetischen Schwachstellen ihrer Häuser liegen, hält die Stadt Zürich neu ein vergünstigtes Angebot zur Aufnahme von Wärmebildern bereit. Damit lässt sich eine mögliche Haussanierung besser planen.

Die Thermografie-Aktion ist beschränkt auf insgesamt maximal 100 Liegenschaften und dauert bis Ende Oktober, wie die städtische Umweltschutzfachstelle am Mittwoch mitteilte.

Dank der vergünstigten Aktion sparten Eigentümerinnen und Eigentümer je nach Objekt zwischen 250 und 450 Franken. Mit der Aktion knüpft die Stadt an die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft an, die das Stimmvolk vor knapp einem Jahr in der Gemeindeordnung verankert hatte.

(sda)

Deine Meinung