Zürcher Kinder bescheren dem Christkindli viel Arbeit
Aktualisiert

Zürcher Kinder bescheren dem Christkindli viel Arbeit

Auf der Christkindli-Hotline gingen seit dem 2. Advent rund 800 Anrufe von Zürcher Kindern ein. Manche Wünsche sind aber unerfüllbar.

Die Weihnachtswünsche reichten von Puppen über Schminksets bis hin zu richtigen Hunden. «Am meisten wünschten sich die Kinder dieses Jahr jedoch Barbies sowie Playmobil-Zoos und -Burgen», sagt Lilo Rosenberger vom Zürcher Free-Evergreens-Verein, der seit vier Jahren in der Vorweihnachtszeit das Christkindlitelefon betreibt. Die Kleinen baten aber nicht nur um Spielsachen, sondern hatten auch Wünsche, die sogar dem Christkindli Schwierigkeiten bereiten, sie zu erfüllen: «Einige Mädchen und Buben riefen mich an, damit ich es arrangiere, dass ihre geschiedenen Eltern wieder zusammenkommen», sagt die Seniorin. Viele hätten auch gerne ein kleines Brüderchen oder Schwesterchen.

Jedes Kind erhält einige Tage später auch noch Post vom Christkindli. In einem Brief bedankt es sich für den Telefonanruf, bittet die Kinder aber auch, nicht enttäuscht zu sein, wenn nicht alle ihre Wünsche in Erfüllung gehen. «Das Christkindli will eben allen Kindern etwas schenken», steht im Brieflein, dem eine Strähne Engelshaar beiliegt.

Was wünschen Sie sich zu Weihnachten?

Thomas Baginski (23)

Materiell gesehen hab ich alles, was mein Herz begehrt. Einzig ein Gutschein für ein Ski-Weekend mit den Eltern wäre ein feines Geschenk. Mein sehnlichster Wunsch ist es, dass die Nationen dieser Erde mit den Kriegen aufhören.

Nalini Karunanidhi (24)

Als Hinduistin habe ich eigentlich keinen Grund, Weihnachten zu feiern. Es wäre sehr schön, wenn die Menschen in Krisengebieten weniger leiden müssten. Ich freue mich bereits auf die Silvesterparty.

Antonio Fersini (45)

Wir müssen verhindern, dass der Graben zwischen Ost und West weiter auseinander driftet. Und jeder einzelne von uns soll zur Einsicht kommen, dass alle Menschen gleich sind – unabhängig von Hautfarbe, Gesinnung oder Religion.

Chantal Büchi (14)

Ich will gesund bleiben und hoffe, dass es all meinen Kollegen und Freuden gut geht. Besonders schön wäre es, wenn ich meine Traumlehrstelle als medizinische Praxisassistentin finden könnte. Weihnachten ist für mich eine schöne Zeit.

Ivano Nardano (29)

Ich wünsche mir weniger Kriege auf der Erde und dass das Materielle an Bedeutung verliert. Die Menschen sollten mehr Emotionen zeigen und Menschlichkeit im Alltag leben. Zudem sollte man nicht alles so bitter ernst nehmen.

Markus Fleischli

Unter können Kids heute und morgen noch von 17 bis 20 Uhr mit dem Christkindli plaudern.

Deine Meinung