Plötzlicher Tod: Zürcher Kripo-Chef beim Joggen verstorben
Aktualisiert

Plötzlicher TodZürcher Kripo-Chef beim Joggen verstorben

Der Chef der Kriminalpolizei bei der Kantonspolizei Zürich, Bernhard Herren, ist im Alter von 55 Jahren überraschend verstorben.

Der Tod trat am Mittwochmittag ein, wie es in einer Mitteilung der Polizei vom Donnerstag heisst. Als Ursache gibt die Kantonspolizei ein «plötzliches inneres Geschehen» an, das während des Joggens eingetroffen sei.

Der Verstorbene war 1987 in die Kantonspolizei Zürich eingetreten und war während elf Jahren Chef der Flughafenpolizei. Seit dem 1. April 2004 führte Herren die Kriminalpolizei und war erster Stellvertreter des Kommandanten.

Bis zur Neubesetzung des Postens des Kripochefs übernimmt Herrens Stellvertreter, Heinrich Guggenbühl, die Leitung der Zürcher Kriminalpolizei.

Quelle: AP/SDA

Deine Meinung