Aktualisiert 16.01.2018 13:30

Euro Millions

Zürcher Lottospieler holt 157-Millionen-Gewinn ab

Der Lottospieler, der im Dezember 157 Millionen Franken bei Euro Millions gewann, hat den Rekordgewinn endlich abgeholt.

von
fur
1 / 5
Nach vier Wochen hat der Lottospieler den Gewinn abgeholt.

Nach vier Wochen hat der Lottospieler den Gewinn abgeholt.

Keystone/Thomas Delley
Der Rekord-Lottoschein, der 157,1 Millionen Franken einbringt, wurde im Kanton Zürich gespielt. In der Stadt Zürich müsste ein Gewinner mit etwa 63 Millionen Franken relativ viele Steuern bezahlen.

Der Rekord-Lottoschein, der 157,1 Millionen Franken einbringt, wurde im Kanton Zürich gespielt. In der Stadt Zürich müsste ein Gewinner mit etwa 63 Millionen Franken relativ viele Steuern bezahlen.

Keystone/Christian Beutler
Etwas weniger wären es in St. Gallen: Knapp 53 Millionen Franken würden hier fällig – ähnlich wie in Aarau.

Etwas weniger wären es in St. Gallen: Knapp 53 Millionen Franken würden hier fällig – ähnlich wie in Aarau.

Keystone/Martin Ruetschi

Der Weihnachtsmann kam bei ihm oder ihr eine Woche früher: Am 19. Dezember hat ein Lottospieler oder eine Lottospielerin aus der Schweiz bei den Euro Millions 157 Millionen Franken gewonnen.

Vier Wochen lang hatte sich der Gewinner nicht gemeldet. Bis jetzt: Swisslos bestätigte, dass der Gewinner seine 157 Millionen endlich abgeholt hat. Der Gewinn aus der Deutschschweiz landet auf Rang 11 der grössten Euro-Millions-Gewinne überhaupt.

Genauere Angaben über den Gewinner oder die Gewinnerin machte Swisslos in einer Mitteilung vom Dienstag nicht. Die Anonymität des Gewinners habe nun oberste Priorität.

Der Euro-Millions-Schein wurde am 19. Dezember an einer Zürcher Verkaufsstelle eingelöst. Das heisst aber nicht, dass der Gewinner auch im Kanton Zürich wohnt.

Höchster Gewinn in der Schweiz

Letztmals wurde ein Euro-Millions-Haupttreffer in der Schweiz vor über drei Jahren erzielt. Damals, am 21. März 2014, sind rund 31 Millionen Franken an einen Gewinner aus dem Swisslos-Gebiet gegangen.

Bei den mehr als 157 Millionen Franken handelt es sich um den grössten Gewinn, der je in der Schweiz vergeben wurde. Der bisherige Rekordwert stammt aus dem Kanton Wallis, als ein Lottospieler oder eine Lottospielerin im August 2013 rund 115 Millionen gewann.

Kein Steuervorteil

Beim Lottogewinn spekulieren viele Leser, dass der glückliche Gewinner die 157 Millionen extra erst im neuen Jahr abgeholt hat, um den Geldsegen nicht noch 2017 versteuern zu müssen. Nützt aber nichts: Das Ziehungsdatum zählt, sagt Willy Messmer von Swisslos. Das heisst, der Lottomillionär muss das Vermögen für 2017 versteuern.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.