Dank Handy-Ortung: Zürcher Polizei stoppt polnische Diebesbande
Aktualisiert

Dank Handy-OrtungZürcher Polizei stoppt polnische Diebesbande

Drei Polen haben an der Street Parade offenbar reihenweise Smartphones geklaut. Ein Opfer konnte sein Gerät am Computer orten und der Polizei den entsprechenden Standort mitteilen.

von
zum
Im Auto der drei Polen fand die Zürcher Kantonspolizei einen ganzen Plastiksack voller Smartphones.

Im Auto der drei Polen fand die Zürcher Kantonspolizei einen ganzen Plastiksack voller Smartphones.

Sein Handy wurde ihm an der Street Parade gestohlen. Kurz vor 21 Uhr meldet sich das Opfer bei der Zürcher Kantonspolizei: Dank Computerortung weiss der Bestohlene auch wo sein Mobiltelefon ist. Es bewegt sich von Zürich weg. Die Polizei bietet mehrere Patrouillen auf. Dank den Ortsangaben des Diebstahlopfers können diese kurz vor halb zehn Uhr auf der Autobahn A53 bei Dürnten ein Auto anhalten.

Darin sitzen drei Polen im Alter von 34, 28 und 27 Jahren. Bei der Kontrolle des Autos finden die Polizisten mehr als 40 Smartphones und Mobiltelefone sowie eine Fotokamera und 1300 Franken in bar. Auch das Gerät des Opfers mit der Handy-Ortung ist dabei.

Dank des schnellen Zugriffs konnten schon weitere Handys ihren Besitzern zurück gegeben werden. Es ist nicht auszuschliessen, dass die meisten Handys an der Street-Parade gestohlen wurden, meldet die Kantonspolizei Zürich. Die drei verhafteten Männer werden der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Deine Meinung