«CSI:Züri»: Zürcher Polizisten als Schauspieler

Aktualisiert

«CSI:Züri»Zürcher Polizisten als Schauspieler

Die Zürcher Kantonspolizei hat einen Krimi in eigener Sache gedreht, den 40-Minuten-Streifen «CSI:Züri».

Dabei handelt es sich um einen Instruktionsfilm zum Thema «Qualitätssicherung», der sich an die eigenen Mitarbeitenden wendet. Gut 50 Polizistinnen und Polizisten der Kapo Zürich haben vor der Kamera agiert, wie Kapo-Informationschef Marcel Strebel am Mittwoch mitteilte. In anderthalb Jahren Arbeit zusammen mit Filmproduktions-Profis sei ein informativer und lehrreicher Film entstanden.

Am Beispiel eines Kriminalfalls werde aufgezeigt, was Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der polizeilichen Praxis bedeuten. Im Zusammenhang mit «Arbeitsabläufen, Information, Schnittstellen, Zusammenarbeit und Kundenzufriedenheit» gehe dies alle etwas an. Ziel ist es, allen Mitarbeitenden die Vorteile des Qualitätsmanagements näher zu bringen. (sda)

Deine Meinung