Aktualisiert 23.08.2005 11:52

Zürcher Rettungskräfte evakuierten Chemikalien und Kunstsammlungen

Auch die Rettungskräfte der Stadt Zürich sind im Dauereinsatz gestanden.

Insgesamt 300 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr sowie allen Kompagnien der Freiwilligen Feuerwehr leisteten seit Sonntag Dienst, wie das Zürcher Polizeidepartement am Dienstag mitteilte. So wurden unter anderem Keller mit Sandsäcken gesichert und ausgepumpt. In zwei Chemiefirmen an den Wasserläufen von Sihl und Limmat wurden zum Teil Chemikalien evakuiert. In der Nacht auf Montag wurden zudem zwei private Kunstsammlungen in Sicherheit gebracht. Insgesamt wurden an verschiedenen Einsatzorten 1.200 Sandsäcke verbaut. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.