Aktualisiert

310 km/hZürcher Rich Kid prahlt mit Raservideo auf Insta

Er liebt die Geschwindigkeit: Mit über 300 Stundenkilometern rast ein Mann über eine Landstrasse. Dumm nur, dass er ein Video davon auf Instagram lädt.

von
nk

Dieses Video postete der junge Mann. (Quelle: Instagram)

Rolex, Champagner, Lamborghini: Auf seinem Instagram-Account präsentiert sich ein junger Zürcher ganz nach dem Klischee eines Rich Kids.

Zu seinen Lieblingssujets zählt ein weisser Lamborghini Huracan. Ob auf dem Dach sitzend, vor diversen Sehenswürdigkeiten oder beim Waschen: Der junge Mann lässt sich sehr oft mit seinem Auto ablichten.

Mit 310 km/h auf der Landstrasse

Am Sonntag dann postet er ein Video aus dem Innern eines Huracans. Mit rechts filmt er, mit links bedient er das Steuerrad. Dabei ist kurz dieselbe Rolex im Bild, die auch auf vielen anderen seiner Fotos zu sehen ist. Das Auto beschleunigt immer mehr, von 231 bis auf 310 Stundenkilometer. Dann bricht das Video ab.

So präsentiert der Zürcher sein Luxusleben:

1 / 7
Am Dienstagnachmittag behauptete der junge Mann in seiner Instagram-Story, das Video sei aus dem Internet kopiert worden.

Am Dienstagnachmittag behauptete der junge Mann in seiner Instagram-Story, das Video sei aus dem Internet kopiert worden.

Screenshot Instagram
So präsentiert sich der junge Mann sonst auf Instagram.

So präsentiert sich der junge Mann sonst auf Instagram.

Screenshot Instagram
Sein Lieblingsspielzeug ist dabei der weisse Lamborghini Huracan.

Sein Lieblingsspielzeug ist dabei der weisse Lamborghini Huracan.

Screenshot Instagram

Zugelassen ist der Luxuswagen auf eine Zürcher Schwertransport-Firma. Laut Blick ist der Chef der Firma der Vater des Instagram-Rich-Kids.

Als die Zeitung den Mann bei sich zu Hause konfrontierte, behauptete er zunächst, er sei selber gefahren. Sein Sohn und er selbst würden sich die Uhr teilen. Bei der zweiten Kontaktaufnahme antwortete eine Frau, die bestritt, dass der Vater gesagt habe, er sei gefahren. Er habe lediglich gesagt, dass er und sein Sohn die gleiche Uhr trügen. Auf Anfrage von 20 Minuten wollte der Unternehmer keine Stellung nehmen.

Sein Sohn behauptete derweil am Dienstagnachmittag in seiner Insta-Story, das Video sei aus dem Internet kopiert.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.