Zürcher Stadtküche erschliesst neuen Markt Joint Venture «menuandmore» mit dem Schweizer Caterer DSR
Aktualisiert

Zürcher Stadtküche erschliesst neuen Markt Joint Venture «menuandmore» mit dem Schweizer Caterer DSR

Die Zürcher Stadtküche geht neue Wege. Um ihre Produkte auf einem grösseren Markt abzusetzen, ist sie mit dem Catering-Unternehmen DSR das Joint Venture «menuandmore» eingegangen.

Dadurch sollen Arbeitsplätze gesichert werden. Das stadtinterne Marktpotenzial der Stadtküche sei inzwischen ausgeschöpft, sagte Robert Neukomm, Vorsteher des Gesundheits- und Umweltdepartements der Stadt Zürich, am Dienstag in Zürich. Durch die Gründung von «menuandmore» erlange die Stadtküche einen grösseren unternehmerischen Gestaltungssspielraum.

Sie könne ihre Produkte auf einem grösseren Markt absetzen. Laut Neukomm könne so weiteren Defiziten vorgebeugtwerden. Auch Arbeitsplätze der Stadtküche können so langfristig gesichert werden. «Menuandmore» soll aber weiterhin bei der Belieferung von Schulen, Krippen und Horten kostendeckende Preise garantieren.

Nachfrage steigt

Von der Eröffnung eines neuen Markts spricht auch DSR- Generaldirektor Jacques Guignard. Das Joint Venture mit der Stadtküche sei ein wichtiger Bestandteil der 1999 lancierten Auweitung der Geschäftstätigkeit auf die Deutschschweiz, sagte Guignard.

DSR ist der drittgrösste Schweizer Caterer mit Sitz in Morges VD und führt über 200 Verpflegungsbetriebe in den Bereichen Dienstleistungen und Industrie, Schulen und Altersheime. Angesichts der wachsenden Zahl der Senioren steige die Nachfrage nach kostengünstigen und hochwertigen Mahlzeiten, erklärte Guignard.

Durch die Kooperation könne bei den Menus von 2005 bis 2007 ein Wachstum von rund 30 Prozent erreicht werden, sagte Günter Kuhn, VR- Mitglied von «menuandmore». Ausgehend vom Umsatz 2004 von rund sieben Millionen Franken werde ein Umsatzwachstum von mindestens sechs Prozent anvisiert.

«Menuandmore» operiert gewinnbringend vom heutigen Standort der Stadtküche in Zürich West aus. Sollte sich das Joint Venture bewähren, könnte sich die Stadt Zürich deren Übernahme durch «menuandmore» respektive durch die DSR vorstellen, sagte Stadtrat Neukomm.

(sda)

Deine Meinung