Vor dem Duell: Zürcher versteigert den FC Basel
Aktualisiert

Vor dem DuellZürcher versteigert den FC Basel

Kanton Basel, Einwohner und FC Basel inklusive, ab 1 Franken: Dieses ungewöhnliche Angebot hat ein Zürcher auf Ricardo.ch geschaltet. Er bezeichnet es als Scherz. Was aber, wenn einer auf den Deal eingeht? 20 Minuten Online hat nachgefragt.

«Guten Tag, Sie bieten hier auf den gesamten Kanton Basel inklusive Einwohner und Fussballclub.» Dieses ungewöhnliche Angebot ist derzeit auf der Internetauktionsbörse Ricardo.ch zu ersteigern. Als Erklärung schreibt der Verkäufer mit dem Namen «peezee» weiter: «Da Zürich von Basel nicht als Nummer 1 der Schweiz akzeptiert wird, wird der Kanton als defekt deklariert. Wir bevorzugen Käufer aus dem Ausland für den Export! Basel kann aber auch als Ersatzteillager verwendet werden.»

«Ich bin kein Basel-Hasser»

20 Minuten Online wollte von «peezee» wissen, wie er in den Besitz des Kantons Basel gelangte und wie viel er Gigi Oeri für den FCB bezahlen musste. «Peezee»: «Es ist eine reine Spassaktion im Hinblick auf das Spiel FCZ - FCB.» Dieses findet am kommenden Wochenende statt. «Peezee» wolle mit dem Angebot aber niemanden verärgern und sei nicht einmal ein eingefleischter FCZ-Fan, «eher FCZ-Sympathisant». Ausserdem habe es bereits eine Aktion «Zürich an Deutschland» gegeben. Er habe das auch lustig gefunden. «Ich bin kein Basel-Hasser.»

Die Aktion läuft noch einige Tage auf Ricardo. Bisher sind null Gebote eingegangen. Wer 1.50 Franken bietet, ist aber bereits bei den Leuten. Was also, wenn plötzlich der Käufer an der Haustüre klingelt? «Ich offeriere mindestens einen Kaffee. Nur die angebotene Ware kann ich nicht mitliefern.»

(meg)

Deine Meinung