Aktualisiert 10.10.2011 05:39

Gossau ZHZürcherin zur neuen Miss Handicap gekürt

Stefanie Dettling (18) ist die neue Miss Handicap. Die fröhliche Zürcherin will zeigen, dass man auch als Behinderte das Leben geniessen kann.

von
Marco Lüssi
Die neue Miss Handicap: Stefanie Dettling aus Gossau. (Bild: Fabienne Bühler)

Die neue Miss Handicap: Stefanie Dettling aus Gossau. (Bild: Fabienne Bühler)

Im Alter von sechs Monaten traf Stefanie Dettling ein schwerer Schicksalschlag: Aus medizinisch nicht geklärten Gründen erlitt sie wegen einer Quecksilbervergiftung einen Impfschaden – seither ist sie querschnittgelähmt und kann ihre Arme nur beschränkt bewegen. Doch davon liess sie sich nie unterkriegen: Die junge Frau aus Gossau ZH überzeugte am Samstag die Jury der Miss-Handicap-Wahl mit ihrer fröhlichen Art. Sie wurde aus zehn Finalistinnen zur neuen Schweizer Botschafterin für Menschen mit Behinderungen gekürt.

«Ich möchte mich dafür einsetzen, dass Behinderte in der Schule integriert werden, dann funktioniert es danach auch mit der Eingliederung ins Berufsleben viel besser», sagt Dettling. Bei ihr hat das geklappt: Sie arbeitet bei der Zürcher Kantonalbank als kaufmännische Angestellte. Doch auch die neue Miss Handicap durchlebte Phasen, in denen sie Mühe hatte, ihre Behinderung zu akzeptieren. «Zum Glück hatte ich aber immer gute Freunde, die mir Kraft ­gaben», sagt Dettling. Sie will zeigen, dass man auch mit einer Behinderung das Leben geniessen kann: «Ich gehe gern ins Kino, an Konzerte und ins Restaurant», so die Single-Frau. Und sie nimmt Gesangsunterricht. «Singen tut meiner Seele gut.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.