«Züri-Metzgete» in Lugano?
Aktualisiert

«Züri-Metzgete» in Lugano?

Im Tessin sind Bestrebungen im Gange, am 7. Oktober ein ProTour-Rennen durchzuführen, das als Ersatz für die Meisterschaft von Zürich gilt. Der Velo-Club Lugano will den Anlass mit der Unterstützung der Stadt durchführen.

Mangels Sponsoren hatten die Organisatoren der «Züri-Metzgete» Ende April angekündigt, dass sie kaum in der Lage sein werden, das traditionsreiche Rennen durchzuführen. Inhaber der Rechte ist der RV Zürich. Ihm hat der Weltverband UCI eine letzte Frist bis am 16. Juni für eine allfällige Zusage oder die definitive Absage gesetzt.

Der VC Lugano unter der Führung seines Vizepräsidenten Elio Calcagni, Vater des Radprofis Patrick, hat gegenüber der UCI seine Bereitschaft bekundet, den freien Termin zu übernehmen. Der UCI ist sehr daran gelegen, dass der ProTour-Kalender nicht um ein Rennen gekürzt wird. (si)

Deine Meinung