Zürich: 6,2 Millionen für Schliessung von Radweg-Lücken
Aktualisiert

Zürich: 6,2 Millionen für Schliessung von Radweg-Lücken

Lücken in den Velowegen am Greifensee, in Mönchaltorf und zwischen Rüti und Wald werden geschlossen.

Der Zürcher Regierungsrat hat dafür drei Kredite über 6,2 Millionen Franken bewilligt.

In allen drei Projekten werde die Sicherheit für die Velofahrenden markant erhöht, schreibt der Regierungsrat in einer Mitteilung vom Freitag. Der Radweg um den Greifensee ist Bestandteil des regionalen Radwegnetzes. Er gehört mit bis zu 2000 Radfahrenden und Skatern pro Tag zu den attraktivsten Velorouten im Kanton.

Derzeit fehlen noch die Ortsdurchfahrt Greifensee sowie der Abschnitt zwischen der Gemeindegrenze Schwerzenbach und der Breitistrasse eingangs Greifensee. Für die Ortsdurchfahrt wird zurzeit ein Projekt ausgearbeitet. Die Kosten betragen 2,55 Millionen Franken. Die Bauarbeiten beginnen noch in diesem Jahr und werden im Frühjahr 2006 abgeschlossen sein.

Beim Radwegprojekt in Mönchaltorf wird die Lücke zwischen der Auenstrasse und dem Feuerwehrgebäude geschlossen. Die Projektkosten betragen 1,94 Millionen Franken. Die Arbeiten beginnen diesen Sommer und werden im Juli 2006 abgeschlossen sein. Danach gibt es im regionalen Radweg von Uster nach Esslingen keine Lücken mehr.

Ebenfalls dringend ist der verbesserte Schutz der Velofahrerinnen und Velofahrer auf der Verbindung von Rüti nach Wald durchs Grundtal. Das geplante Projekt kostet 1,73 Millionen Franken. Die Bauarbeiten beginnen diesen Herbst und werden im Sommer 2006 abgeschlossen sein.

(sda)

Deine Meinung