Zürich: Angeschossener holt mit Velo Hilfe
Aktualisiert

Zürich: Angeschossener holt mit Velo Hilfe

In Zürich hat gestern Abend ein Streit zwischen zwei Männern gewaltsam geendet.

Dabei wurde ein 39-jähriger Mann angeschossen. Wie die Kantonspolizei Zürich in der Nacht auf Sonntag mitteilte, sind die Verletzungen jedoch nicht lebensgefährlich.

Die genauen Umstände des Zwischenfalls seien nicht bekannt. Der Streit sei auf einem Parkplatz im Kreis 2 ausgebrochen. Plötzlich habe der Täter eine Pistole gezogen und auf seinen Kontrahenten in den Oberkörper geschossen.

Der Verletzte sei danach selber mit einem Fahrrad zur einer Kontakt- und Anlaufstelle in der Nähe des Tatorts gefahren. Dort sei er verarztet und danach mit einer Amblanz ins Spital gebracht worden sei. Der Schütze sei unerkannt geflüchtet.

(sda)

Deine Meinung