Zürich: Ausweisentzüge nach Tempkontrolle
Aktualisiert

Zürich: Ausweisentzüge nach Tempkontrolle

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle in Zürich- Schwamendingen sind der Stadtpolizei in der Nacht auf Mittwoch 38 Lenker ins Netz gegangen.

Drei waren so schnell unterwegs, dass sie den Ausweis abgeben müssen. Spitzenreiter war ein 19-jähriger Mazedonier, der mit 81 km/h in der 50er-Zone an der Winterthurerstrasse unterwegs war. Er war auf den Tag genau seit einem Jahr im Besitz des Führerausweises, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Diesen muss er nun für mindestens drei Monate abgeben.

Zwei weitere Fahrzeuglenkende waren mit 76 respektive 77 km/h unterwegs. Auch sie müssen mit einem Führerausweisentzug rechnen.

Ein 24-jähriger Schweizer war zudem betrunken unterwegs. Als er die Kontrollstelle bemerkte, wendete er sein Fahrzeug. Er wurde nach kurzer Verfolgung angehalten und kontrolliert. Ihm wurde nach dem Atemlufttest der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Ein Motorradlenker, der mit 60 km/h unterwegs war, fuhr ohne gültigen Führerausweis. Er wurde verzeigt. Insgesamt kontrollierte die Polizei 270 Fahrezuge.

(sda)

Deine Meinung