Zürich bald grösser denn je
Aktualisiert

Zürich bald grösser denn je

Bis 2025 soll die Zürcher Stadtbevölkerung um ca. zehn Prozent auf über 400 000 Einwohnerinnen und Einwohner wachsen. Den Ausländern sei Dank.

Dies prognostiziert Statistik Zürich. Besonders stark dürfte das Wachstum in den nächsten Jahren sein. Entsprechend der Entwicklung der letzten Jahre werde die Zürcher Stadtbevölkerung auch künftig merklich ansteigen, teilte Statistik Zürich am Montag zur neusten Studie über die Entwicklung der Wohnbevölkerung mit. Bis 2015 rechnet diese mit einer Zunahme der Wohnbevölkerung von 370 000 auf 390 000.

Wie beim Höchststand 1973

Danach sei eine weitere, jedoch abgeschwächte Zunahme auf knapp über 400 000 zu erwarten. Zürich hätte damit wieder eine gleich grosse Bevölkerung wie 1973. Prognostiziert wird ein stärkerer Anstieg der ausländischen Wohnbevölkerung. Ihr Anteil dürfte von heute 30 auf 32 respektive 33 Prozent bis 2015 respektive 2025 ansteigen.

Dagegen wächst die inländische Bevölkerung langsamer. Die Zahl der Schweizerinnen bleibe stabil, während diejenige der Schweizer moderat zunehme. Mit Ausnahme der über 65-Jährigen nehmen die Anteile aller anderen Bevölkerungsgruppen zu.

Wachstum bei den ganz Jungen

Das deutlichste Wachstum wird prognostiziert für bis zu 4-Jährige und für die Gruppe der 5- bis 14-Jährigen. Die Zahl der über 65-Jährigen stagniere dagegen bis 2015 und steige danach wieder leicht an.

Vom Bevölkerungswachstum sind die 34 Stadtquartiere sehr unterschiedlich betroffen: «Zürich West» bleibe ein Motor der Bevölkerungszunahme mit einem prognostizierten Anstieg um 42 Prozent bis 2015 (1200 Personen).

Deutlich überdurchschnittliche Zunahmen soll es auch in den Quartieren Affoltern, Leimbach, Seebach und Saatlen geben, während sich die Bevölkerung in den Quartieren des Kreises 8, in Sihlfeld, Hottingen, Wipkingen und Hirzenbach unterdurchschnittlich entwickle. (sda)

Deine Meinung