Aktualisiert

Zürich: Betrunkener bei Streit unter Tram geraten

Folgenschwerer Streit unter Randständigen im Zürcher Kreis 5: Ein Italiener geriet unter ein Tram und zog sich schwere Kopfverletzungen zu; ein Schweizer wurde verhaftet.

Die beiden Männer gerieten sich laut der Zürcher Stadtpolizei am Mittwoch gegen 18 Uhr im Kreis 5 bei der Tramhaltestelle Limmatplatz auf der Seite Langstrasse in die Haare. Unklar ist bisher, ob der 48-jährige Italiener von seinem Kontrahenten, einem 32-jährigen Schweizer, vor das Tram gestossen wurde oder ob er selber zu Fall kam.

Der 32-Jährige wurde festgenommen. Bei ihm und dem schwerverletzten Italiener wurde eine Blut- und Urinprobe vorgenommen. Die Staatsanwaltschaft IV des Kantons Zürich hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die Polizei sucht Zeugen. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.