Aktualisiert 18.05.2008 23:43

Zürich hat wieder eine blonde Miss

Schon wieder eine Blondine: Die 19-jährige Alexandra Feybli ist im vollbesetzten Bernhard-Theater zur neuen Miss Zürich gewählt worden.

von
David Torcasso

In einem Muschelstuhl sitzend strahlt Alexandra Feybli von der Theaterbühne herab, während ihr das glitzernde Krönchen ins aufwändig frisierte Haar gesteckt wird: «Auch als Miss Zürich möchte ich mir selbst treu bleiben», sagt die frisch gekürte Schönheitskönigin.

Nach der letztjährigen Miss Zürich und Vize-Miss-Schweiz Sabrina Knechtli ist wiederum eine Blondine zur schönsten Zürcherin gewählt worden. Alexandra meint selbstbewusst: «Es geht ja nicht um meine Haarfarbe, sondern um mich als Person.» Neben den neun brünetten Kandidatinnen waren die 19-jährige KV-Lehrtochter aus Uitikon-Waldegg ­sowie Katharina Stutz die einzigen Blondinen.

Die Gewinnerin trat während der Show souverän auf und leistete sich im Gegensatz zu einigen anderen Kandidatinnen keine Versprecher oder Blackouts. Ob auch das Publikum Feybli gewählt hätte, steht in den Sternen. Wegen technischer Probleme konnte das SMS-Voting nicht durchgeführt werden.

In ihrem Amtsjahr will sich Alexandra vor allem für die ­Jugend einsetzen: «Ich möchte ihnen zeigen, dass es noch anderes gibt, als auf der Stras­se rumzuhängen.» Stolz auf den Missen-Titel ist auch Freund Luciano, der bem FC Seefeld kickt: «Ich habe gewusst, dass sie gewinnt.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.