Zürich: Jude mit Messer angegriffen
Aktualisiert

Zürich: Jude mit Messer angegriffen

Am Dienstag ist im Zürcher Kreis 3 ein Jude mit einem Messer angegriffen und leicht verletzt worden. Da der Täter sein Opfer als Jude betitelte, schliesst die Polizei Antisemtismus als Grund für den Übergriff nicht aus.

Der 60-jährige Mann war kurz nach 11.30 Uhr zu Fuss auf der Manessestrasse unterwegs, als er plötzlich von hinten von einem Mann angegriffen wurde. Der Unbekannte packte sein Opfer, schlug es und verletzte es mit einem Messer im Halsbereich. Der Täter flüchtete, als sein Gegenüber sich zu wehren begann, wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mitteilte. (sda)

Deine Meinung