Zürich mit kleinstem Prämienanstieg
Aktualisiert

Zürich mit kleinstem Prämienanstieg

Für die Zürcherinnen und Zürcher erhöhen sich die Krankenkassenprämien 2005 in der Grundversicherung am wenigsten im Vergleich mit den anderen Kantonen.

Für Erwachsene ab 26 Jahren liegen die Prämien durchschnittlich um 2,3 Prozent höher als 2004.

Am schlechtesten weg kommen auch im Kanton Zürich die jungen Erwachsenen zwischen 19 und 25 Jahren. Wenn auch am geringsten im Vergleich mit der übrigen Schweiz steigen für sie die Prämien für das kommende Jahr um 3,8 Prozent, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag bekannt gab.

Bei den Kindern bis 18 Jahre gehen die Prämien sogar um durchschnittlich 1,7 Prozent zurück. Auf das Jahr 2004 waren die Prämien für diese Alterskategorie noch um rund 4 Prozent gestiegen.

Erwachsene Versicherte zahlen nächstes Jahr im Kanton Zürich für ihre Grundversicherung inklusive Unfalleinschluss im Durchschnitt 292,57 Franken. Für junge Erwachsene gilt eine Durchschnittsprämie von 221,45 Franken, für Kinder sind 71,14 Franken zu bezahlen. (sda)

Deine Meinung