Publiziert

Rekord-EinnahmenZürich nimmt fast 4,9 Mio. Franken mit Kontrollschildern ein

Seit Jahren werden Zürcher Kontrollschilder online versteigert. Nun verzeichnete der Kanton Rekord-Einnahmen.

von
Monira Djurdjevic
1 / 6
 Mit über 60'000 Franken hat das Kontrollschild ZH 555 letztes Jahr am meisten Geld eingebracht.

Mit über 60'000 Franken hat das Kontrollschild ZH 555 letztes Jahr am meisten Geld eingebracht.

Strassenverkehrsamt ZH
Seit Jahren werden Zürcher Kontrollschilder online versteigert. 

Seit Jahren werden Zürcher Kontrollschilder online versteigert.

Strassenverkehrsamt ZH
Nun verzeichnete der Kanton Rekord-Einnahmen. 

Nun verzeichnete der Kanton Rekord-Einnahmen.

Strassenverkehrsamt ZH

Darum gehts

  • 1995 begann der Kanton Zürich, Kontrollschilder an den Meistbietenden zu versteigern, seit 2006 online.

  • Letztes Jahr nahm der Kanton fast 4,9 Millionen Franken ein.

Die Zürcher Autofahrer haben 2020 so viel Geld für Nummernschilder ausgegeben wie noch nie. Durch die Online-Versteigerungen hat der Kanton fast 4,9 Millionen Franken eingenommen. Mit über 60'000 Franken hat das Kontrollschild ZH 555 am meisten Geld eingebracht. Das berichtet «Radio Energy».

Laut dem Zürcher Strassenverkehrsamt sind rund 1,2 Millionen Franken mehr zusammengekommen als im bisherigen Rekordjahr 2018. Sprecher Severin Toberer begründet die markante Zunahme einersets damit, dass generell mehr Kontrollschilder versteigert wurden als in früheren Jahren. Andererseits seien auch mehr tiefe Nummern in die Auktionen gekommen.

1995 begann der Kanton Zürich, Kontrollschilder an den Meistbietenden zu versteigern, seit 2006 online. Erst seit 2017 sind auch dreistellige Nummern im Angebot. Die Einnahmen der Versteigerungen fliessen in die Staatskasse.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
56 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Bene Vol

09.01.2021, 16:01

Wie will man die Bevoelkerung dazu bewegen umweltfreundlich zu handeln wenn Maechtige damit soviel Kohle machen? Hoffe das Geld kommt in den Umwelttopf!

rausausparis

09.01.2021, 14:03

schönes beispiel dafür das die Städte kein interesse daran haben mit Autofahrern kohle zu machen und es bei allem was sie tun immer nur unsere sicherheit zählt

SoMussDat

09.01.2021, 13:23

ich finde die Versteigerungen mega, die so gezahlten Summen stehen reziprok dem gewissen Oberstübchenquotienten gegenüber, so kann man quasi mit dem Selbstdarstellerzwang und der Blö........ der Leute abkassieren.