Zürich: Räuber-Bande aufgeflogen

Aktualisiert

Zürich: Räuber-Bande aufgeflogen

Die Zürcher Stadtpolizei hat einer Bande von Kleinkriminellen nach 43 Delikten das Handwerk gelegt.

Die sechs Schweizer, vier Männer und zwei Frauen, begingen von September 2002 bis September 2003 mindestens 43 Straftaten und erbeuteten Bargeld und Gegenstände im Wert von 90.000 Franken, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Die Liste der nachgewiesenen Delikte reicht von Raub und Diebstahl über Computerbetrug bis zu Sachbeschädigung und Hehlerei. Die Täter sind zwischen 19 und 25 Jahren alt und allesamt arbeitslos. Mit dem Diebesgut finanzierten sie sich teilweise ihren Drogenkonsum. Der verursachte Sachschaden beträgt rund 50.000 Franken. Aufgeflogen war die Bande nach einem Raubversuch von drei Männern in einem Restaurant in Zürich-Seebach. (dapd)

Deine Meinung