Zürich: Rentnerin überführt Trickdiebe
Aktualisiert

Zürich: Rentnerin überführt Trickdiebe

Eine schlaue Rentnerin hat in Zürich Trickdiebe durchschaut, die von der 80-Jährigen 28 000 Franken für Teppiche leihen und es ihr mit Zinsen zurückbezahlen wollten.

Die beiden Diebe wollten von der 80-Jährigen 28 000 Franken für Teppiche leihen und es ihr mit Zinsen zurückbezahlen.

Der 38-jährige Mann und die 27-jährige Frau wurden noch in der Wohnung der Rentnerin verhaftet, wie die Zürcher Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Sie waren wegen Betrugs mit hohen Deliktsummen bereits europaweit zur Verhaftung ausgeschrieben.

Die 80-jährige Frau hatte vor drei Jahren während ihrer Ferien in der Türkei einen Teppich gekauft. Am Montagabend nun hatte sich bei ihr ein Mann telefonisch gemeldet. Der Unbekannte gab an, ihr vor zwei Jahren einen Teppich verkauft zu haben. Seine Tochter und sein Sohn würden ihr deshalb ein kleines Geschenk vorbeibringen.

Der Rentnerin fand die Sache merkwürdig und sie informierte vorsorglich die Polizei. Am Dienstag kamen die beiden Besucher. Die zwei erzählten der Rentnerin eine herzergreifende Geschichte und verlangten schliesslich 28 000 Franken für eine Sendung Teppiche, die sie beim Zoll freikaufen müssten.

Ansonsten sei ihre Existenz gefährdet, klagten die beiden. Sie versprachen am Folgetag das Geld inklusive 5000 Franken Zins zurückzuzahlen. Doch die Polizei war schon zur Stelle. Wie die Betrüger an die Adresse der Geschädigten kamen, ist unklar.

Die Polizei warnt vor diesem Vorgehen und rät zu erhöhter Vorsicht. Mit diesem Trick wurden europaweit bereits mehrere ältere Menschen betrogen. Es ist nicht auszuschliessen, dass auch in der Schweiz weitere Personen Opfer geworden sind. Allfällige betroffene Personen sollen sich bei der Polizei melden.

(sda)

Deine Meinung