Meilen ZH: Zürichseefähre wegen Rauch evakuiert – Feuerwehr und Sanität im Einsatz

Aktualisiert

Meilen ZHZürichseefähre wegen Rauch evakuiert – Feuerwehr und Sanität im Einsatz

Am frühen Abend musste eine Zürichseefähre in Meilen evakuiert werden. Feuerwehr und Rettungssanitäter sind vor Ort, nach ersten Meldungen gab es aber keine Verletzten.

1 / 3
An der Anlegestelle der Fähre in Meilen kam es zu einem Grosseinsatz.

An der Anlegestelle der Fähre in Meilen kam es zu einem Grosseinsatz.

News-Scout
Grund war Rauchentwicklung auf einer Fähre.

Grund war Rauchentwicklung auf einer Fähre.

News-Scout
Diese wurde umgehend evakuiert.

Diese wurde umgehend evakuiert.

News-Scout

Wie ein News-Scout kurz vor 19 Uhr meldete, war es am Anlegeort Meilen der Zürichseefähre zu einem Zwischenfall gekommen, der einen Grosseinsatz von Rettungskräften auslöste. «Die Fähre wurde gesperrt und evakuiert», berichtet ein News-Scout. Zeitweise sei auch der Betrieb der Fähre eingestellt gewesen, mittlerweile laufe er zwar wieder, sei aber wohl eingeschränkt.

Vor Ort seien nebst der Polizei und der Feuerwehr – «mit Brandschutzanzügen und Rauchmasken» – auch zwei Ambulanzen. Zudem steht die Seepolizei im Einsatz.

Auf Anfrage bestätigte Kapo-Sprecher Marc Besson den Einsatz. Grund sei eine Rauchentwicklung auf der Fähre gewesen. Ob diese an Land oder noch auf dem See festgestellt wurde, konnte er nicht sagen. Fest steht, dass die Fähre in Meilen evakuiert wurde. 

(trx)

Deine Meinung