Rabiate Fans: Zuerst Hockey dann hacken
Aktualisiert

Rabiate FansZuerst Hockey dann hacken

Eishockeyfans des ZSC Lions haben in der Nacht bei einem Zwischenhalt auf dem A1-Rastplatz Deitingen-Süd gewütet.

Ein Lastwagenchauffeur, der auf dem Rastplatz übernachtete, hatte gemäss Angaben der Polizei Kanton Solothurn kurz vor 23.30 Uhr gemeldet, dass mehrere Personen Sachbeschädigungen verübten. Als die Polizei eintraf, war der Reisecar bereits Richtung Zürich weggefahren.

Der Bus wurde danach durch eine Patrouille der Aargauer Kantonspolizei beim Rastplatz Würenlos AG angehalten und nach Oensingen zurückbegleitet. Dort wurden die insgesamt 48 Fans durch mehrere Beamte der Kapo Solothurn und der Kapo Aargau kontrolliert. Sie wurden angezeigt und müssen sich für den Schaden verantworten.

(sda)

Deine Meinung