Aktualisiert 23.08.2005 08:22

Zug: Entspannung an der Reuss - Höchststand im Ägerisee

Im Kanton Zug ist die Lage nach Ansicht der Behörden unverändert angespannt.

Während der Pegel der Reuss im Gebiet Ennetsee gesunken ist, liegt der Ägerisee 20 Zentimeter über dem bisherigen Höchststand. Unterägeri kann wieder erreicht werden.

Über die Brunegg wurde ein eingeschränkter Zugang im Einbahnbetrieb eingerichtet, teilten die Behörden am Dienstagmorgen mit. Die Zugerland Verkehrsbetriebe bieten einen Shuttle-Dienst mit Kleinbussen an. Am Montag war Unterägeri wegen des Hochwassers nicht zu erreichen.

Verschärft hat sich die Lage laut den Behörden in Menzingen. An zahlreichen Stellen drohen Hänge ins Rutschen zu geraten, und verschiedene Liegenschaften sind von der Aussenwelt abgeschnitten.

Eine leichte Entspannung sei dafür in Raum Ennetsee an der Reuss festzustellen. Der Pegel des Flusses ging zurück, so dass der Gemeindeführungsstab aufgelöst werden konnte. Die meisten Fliessgewässer dürften am Dienstag zurück gehen, der Pegel des Zugersees stellt kein Problem dar.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.