Aktualisiert 11.10.2017 09:23

Bahnhof LiestalZug fährt durch und lässt Passagiere stehen

Im Bahnhof Liestal hat sich eine Panne der SBB ereignet: eine S-Bahn bog aufs falsche Gleis ein und liess die Fahrgäste weder ein- noch aussteigen. Die SBB entschuldigt sich.

von
daf
Die S3 fuhr am Dienstagmorgen durch den Bahnhof Liestal, ohne seine Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen.

Die S3 fuhr am Dienstagmorgen durch den Bahnhof Liestal, ohne seine Passagiere ein- oder aussteigen zu lassen.

20 Minuten

Das Missgeschick ereignete sich am Dienstagmorgen um 8.11 Uhr. Die S-Bahn hätte um diese Zeit nach Plan auf Gleis 3 halten sollen. Zwar habe der Zug an der Bahnhofseinfahrt kurz gehalten – wahrscheinlich weil der Lokführer erstaunt darüber war, dass der Zug aufs falsche Gleis einbog. Anstelle von Gleis 3 hatte er nämlich das Durchfahrtsgleis angesteuert, wie «Bazonline» am Mittwoch schreibt. Die S-Bahn fuhr danach weiter, ohne Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen.

Der Lokführer war ob dieses falschen Manövers seiner S-Bahn wohl ebenso verwirrt wie die wartenden Passagiere auf dem Perron. Laut SBB-Sprecher Christian Ginsig war ein Bedienungsfehler der Grund für die Panne: «Wegen Bauarbeiten war die S3 am Dienstag mit einer speziellen Zugnummer unterwegs und der sonst vom System automatisch angesteuerte Fahrweg wurde manuell programmiert», so Ginsig zu «Bazonline». Solche Vorfälle seien sehr selten. Normalerweise sei der Fahrweg eines Zuges vollautomatisch programmiert, erklärt Ginsig.

Kein grosser Zeitverlust

Die SBB reagierte prompt und liess wenige Minuten später einen Schnellzug ausserplanmässig in Liestal halten. Somit konnten jene Passagiere mitfahren, die nach Basel mussten. Jene Pendler, die eigentlich in Liestal aus der S-Bahn aussteigen wollten, konnten in Frenkendorf den nächsten Zug zurück nach Liestal nehmen und verloren so lediglich zehn Minuten.

Der SBB tut der Vorfall leid: «Der Fehler war ärgerlich für die Kunden, und dafür entschuldigen wir uns», sagt Ginsig.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.