Aktualisiert

Zug rammte Bus: Sechs Tote

Im russischen Voronez, 475 Kilometer südlich von Moskau, kam es gestern Abend zu einem tragischen Unfall: Auf einem Bahnübergang wurde ein Reisecar von einem Zug erfasst. Sechs Buspassagiere kamen ums Leben, viele weitere wurden verletzt.

Das Unglück fand am gestrigen Samstagabend um 18 Uhr statt, wie der russische Minister für Notfall-Situationen mitteilte.

Russische Bahnübergänge sind dafür berüchtigt, dass sie schlecht ausgeschildert sind und keine Bahnschranken und Warnlichter ausweisen, was vielfach zu Unfällen führt.

(pat)

Deine Meinung