Aktualisiert

ZugZug will für Pendler attraktiv bleiben

Die Kapazitätsengpässe auf der Zugstrecke Zug–Thalwil sollen künftig durch eine Verkürzung der Zugfolgezeit be­hoben werden.

von
BER

Für den hierfür nötigen Ausbau des Zürcher S-Bahn-Netzes beantragt der Zuger Regierungsrat dem Kantonsrat einen Investitions­beitrag von 4 Millionen Franken. «Wir rechnen bis 2016 mit einem Anstieg der Pendler auf täglich 30 000 Personen – dieser erhöhten Nachfrage werden wir nur mit einer Verbesserung der Signalisationstechnik gerecht», sagt der Zuger Volkswirtschaftsdirektor Matthias Michel. Ab 2014 soll zusätzlich im Halbstundentakt eine ­S-Bahn von Zug an den Flug­hafen Zürich fahren. Der Antrag kommt Ende März in die zuständige Kommission des Kantonsrats und anschliessend ins Parlament.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.