Zugbegleiter von Schwarzfahrer verletzt

Aktualisiert

Zugbegleiter von Schwarzfahrer verletzt

Nach einer Auseinandersetzung wegen eines fehlenden Billets ist am Montagabend im Zürcher Hauptbahnhof ein Zugbegleiter von einem Mann verletzt worden.

Der Schwarzfahrer schleuderte ihm einen Stein an den Kopf und flüchtete. Der 43-jährige Zugbegleiter musste ins Spital gebracht werden, wie die Zürcher Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Mit seinem Kollegen zusammen hatte er den Mann zuvor am Flughafen Kloten im Zug kontrolliert. Der Mann hatte kein Billet, wollte aber nicht die ganze Busse bezahlen. Er bezahlte dann doch eine Hunderternote.

Um 17.30 Uhr verliessen die beiden Zugbegleiter im Hauptbahnhof Zürich die Bahn. Plötzlich tauchte der Unbekannte wieder auf und verlangte sein Geld zurück. Als die beiden Beamten ablehnten, nahm der Schwarzfahrer einen faustgrossen Stein aus seiner Tasche und warf diesen gegen den Zugbegleiter. Während sich dessen Kollege um ihn kümmerte, flüchtete der Mann.

(sda)

Deine Meinung