Aktualisiert 19.10.2006 16:14

Zugedröhnter 23-Jähriger baut Unfall im Baregg-Tunnel

Horrorunfall im Baregg-Tunnel: Ein Autofahrer kollidierte mit einem Lastwagen und wurde an die Tunnelwand geschleudert. Ein Drogen-Schnelltest fiel positiv aus. Der Unfall sorgte für 15 Kilometer Stau.

Verletzt wurde niemand, wie die Aargauer Kantonspolizei bekannt gab. Der Unfall ereignete sich um 06.15 Uhr, als ein 23-Jähriger mit seinem Wagen in den vor ihm fahrenden Lieferwagen krachte. Das Unfallauto geriet anschliessend an die Fahrbahnbegrenzung und prallte in einem Notstollen gegen die Tunnelwand.

Die Polizei ordnete eine Blut- und Urinprobe an, nachdem ein Schnelltest positiv ausgefallen war. Für die Dauer der Räumung sperrte sie eine Fahrbahn, was den Morgenverkehr ins Stocken brachte. Erst gegen 09.00 Uhr löste sich der kilometerlange Stau auf. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.