Bundesratswahl: Zuger Regierungsrat Tännler will nicht in den Bundesrat
Aktualisiert

BundesratswahlZuger Regierungsrat Tännler will nicht in den Bundesrat

Der Zuger Regierungsrat Heinz Tännler will nicht als Nachfolger von Bundesrat Samuel Schmid kandidieren. Er hat dies dem Präsidenten der Kantonalen SVP am Sonntag mitgeteilt.

Der Vorstand der Kantonalpartei hatte die Nomination Tännlers einstimmig beschlossen - unter dem Vorbehalt, dass der Wunschkandidat dies auch wolle. Dies hatte Parteipräsident Stephan Schleiss noch am Donnerstag gegenüber der SDA erklärt.

Nun hat Tännler aber abgewinkt, wie er am Montag gegenüber der SDA eine Meldung des Regionaljournals Zentralschweiz von Radio DRS bestätigte. Er habe seine Haltung am Sonntagabend der Parteileitung erklärt.

Er sei vor zwei Jahren in den Regierungsrat gewählt worden. Im Kanton stünden wichtige Herausforderungen an, die nun anzugehen seien. Dafür sei er auch gewählt worden. Er sei im Übrigen glücklich in seinem Amt als Baudirektor. In einem Communiqué bedauert die SVP des Kantons Zug den Entscheid Tännlers. Dieser hätte einen erstklassigen Leistungsausweis mitgebracht. (sda)

Deine Meinung