Aktualisiert 19.10.2004 14:09

Zugunfall in Sizilien

Bei einem Zugunglück in Sizilien sind am Dienstagmittag etwa 20 Menschen verletzt worden.

Die meisten von ihnen erlitten Prellungen und Schürfwunden.

Der Zugführer wurde am Kopf verletzt, wie von Rettungskräften und der italienischen Bahngesellschaft Trenitalia verlautete. Der Zug geriet demnach in Palermo auf der Strecke zwischen Bahnhof und Flughafen auf ein Werkstattgleis und fuhr auf einen Prellbock auf.

Zu dem Unfall könnte nach ersten Angaben ein Bremsproblem oder ein Bedienungsfehler geführt haben. Mitte September waren bei einem Zugunglück in Norditalien zwei Menschen ums Leben gekommen.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.