Aktualisiert 01.04.2010 09:09

SBBZugwechsel auf offener Strecke

Auf der Bahnlinie Sursee - Olten blieb heute Morgen ein Zug stehen. Die Passagiere mussten auf spektakuläre Weise in den Ersatzzug wechseln. Es kam zu Verspätungen.

von
meg
Fliegender Wechsel: Über eine Verbindungsleiter werden die Zugpassagiere in den Ersatzzug gebracht. (Bild: Leser-Reporter)

Fliegender Wechsel: Über eine Verbindungsleiter werden die Zugpassagiere in den Ersatzzug gebracht. (Bild: Leser-Reporter)

Für Zanin Madzarevic hat der April schlecht begonnen. Seit 5.30 Uhr sitzt sie im Zug, will von Luzern nach Basel. Um 8 Uhr ist sie immer noch nicht an ihrem Ziel angekommen.

Grund: Zwischen Reiden und Zofingen auf der Bahnlinie Sursee – Olten blieb der Zug stehen. Dann geht lange nichts. Das technische Problem kann offenbar nicht behoben werden. Ein Ersatzzug wird herangefahren. Rund 25 Personen müssen schliesslich über eine Verbindungsleiter den Zug auf offener Strecke wechseln. «Wir haben über eine Stunde gewartet», sagt Madzarevic. Sie wird zu spät zur Arbeit kommen. Doch sie ist nicht die einzige. «Es gibt hier Leute, die haben heute ihren ersten Arbeitstag und kommen schon das erste Mal zu spät.» Der spektakuläre Zugwechsel sei aber ruhig und problemlos verlaufen.

Die Linie zwischen Reiden und Zofingen war gemäss SBB-Mitteilung nur beschränkt befahrbar. Mit Verspätungen und Zugausfällen musste gerechnet werden. «Mittlerweile ist die Strecke wieder normal befahrbar. Kleinere Folgeverspätungen sind nicht auszuschliessen», sagt SBB-Sprecher Roman Marti.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.