Renault-Laguna-Familie: Zum Abschluss ein Coupé
Aktualisiert

Renault-Laguna-FamilieZum Abschluss ein Coupé

Mit dem neuen Laguna hat man bei Renault ein glückliches Händchen bewiesen.

Im Gegensatz zu seinem biederen Vorgänger liess sich der französische Vertreter der Mittelklasse sehr schnell und vor allem sehr gut auf dem schwierigen Markt einführen. Und Ende November kommt, nach Limousine und Kombi – bei den Franzosen heisst der Grand Tourer –, die vorerst letzte aber interessanteste Variante auf den Markt: das Laguna Coupé.

«Für den Imageträger der Baureihe ist nur das Beste gut genug», heisst es bei Re­nault. Während sich die Laguna-Käufer bislang mit verschiedenen 4-Zylinder-Motoren begnügen mussten, kommen im Coupé erstmals zwei 6-Zylinder-Aggregate zum Einsatz: ein 3,5-Liter-Benziner mit 238 PS und ein drehfreudiger V6-Diesel, der ebenfalls aus der Allianz mit Nissan stammt. Dieses Aggregat leistet 235 PS, lässt das Coupé in 7,3 Sekunden auf Tempo 100 sprinten und begnügt sich dennoch mit einem Verbrauch von 7,2 Liter – das macht gleich doppelt (Fahr-)Spass.

Die Allrad-Lenkung gibt es in drei der vier angebotenen Motorisierungen, beim Zweiliter-Turbo als GT-Version (53  600 Franken) ist sie Serie. Bei den 6-Zylindern (57  500 Franken für den Benziner, 61  700 für den Diesel) kostet das System Aufpreis.

Deine Meinung