Aktualisiert

BergfestivalsZum Saisonabschluss nochmals richtig feiern

Die Wintersaison ist schon bald Geschichte. Diverse Festivals versüssen den Abschied – darunter auch ein Neuling: das Play Festival im Engadin.

von
sei
1 / 5
Am neuen Play Festival in Silvaplana wird Sport mit Kunst und Musik verbunden.

Am neuen Play Festival in Silvaplana wird Sport mit Kunst und Musik verbunden.

zvg
Für Kurzentschlossene: Am 11. April geht das Snowpenair auf der Kleinen Scheidegg über die Bühne. Headliner sind dieses Jahr Laura Pausini und Ronan Keating.

Für Kurzentschlossene: Am 11. April geht das Snowpenair auf der Kleinen Scheidegg über die Bühne. Headliner sind dieses Jahr Laura Pausini und Ronan Keating.

zvg
Am Zermatt Unplugged spielen vom 14.-18. April Musikgrössen aus dem In- und Ausland vor dem beeindruckenden Panorama des Walliser Bergdorfs.

Am Zermatt Unplugged spielen vom 14.-18. April Musikgrössen aus dem In- und Ausland vor dem beeindruckenden Panorama des Walliser Bergdorfs.

zvg

Wenn der Corvatsch vom 17. bis 19. April zum Austragungsort für die Freestyle-Schweizermeisterschaften werden, läuft auf dem Berg weit mehr als nur Profisport: Rund um das Turnier mit grossen Namen wie Iouri Podladtchikov oder Elena Könz finden im Rahmen des neuen Play-Festivals verschiedenste Sportveranstaltungen im Freestylepark und Konzerte von über 30 Livebands und DJs statt. Zudem wird das gesamte Festivalgelände – auf dem Berg und im Tal – von jungen Künstlern gestaltet.

Die Mischung aus Sport, Musik und Kunst soll ein möglichst breites Publikum ansprechen. «Es soll die spielerische Seite in jedem Festivalbesucher geweckt werden, und das auf dem schönsten Spielplatz für Gross und Klein: dem Engadin», sagt Organisator Gian Tumasch Appenzeller. Und bei der Gelegenheit will man gleich noch mit ein paar Klischees aufräumen: «Wir möchten den Menschen im Unterland auch zu verstehen geben und aufzeigen, dass es hier oben nicht nur schicke Pferderennen, Champagner und Kaviar gibt, und das Engadin von einer noch viel schöneren und frecheren – und eben lockeren, spielerischen Seite zelebrieren.»

Das Play ist bei weitem nicht das einzige Festival, bei dem man den letzten Schnee geniessen kann. Sehen Sie vier weitere Beispiele in der Bildstrecke.

Preise

Die Konzerte auf dem Berg können mit Skipass (75 Franken) gratis besucht werden, Tickets für die Samstagabend-Konzerte an der Talstation kosten 39 Franken. Alle weiteren Infos zum Play Festival unter

Deine Meinung