Aktualisiert 18.12.2008 18:17

BörseZum Schluss ins Minus gedreht

Die Schweizer Börse ist nach einer über weiten Strecken festeren Tendenz im späten Geschäft ins Minus gerutscht und hat schwächer geschlossen.

Das Geschäft verlief laut Händlern in ruhigen Bahnen. Einen Grossteil der Bewegungen führten Börsianer auf den dreifachen Eurex- Verfall am Freitag zurück.

Der Swiss Market Index (SMI) stieg bis auf 5628 Punkte und schloss dann 0,6 Prozent tiefer mit 5515 Zählern. Der breite Swiss Performance Index (SPI) verlor 0,5 Prozent auf 4547 Punkte.

Swatch und Richemont unter Druck

Kaum Einfluss hatten die Konjunkturdaten, die zwar meist schwach ausfielen, aber eben nicht ganz schlecht wie von Analysten erwartet. Allerdings brachten die Schweizer Uhrenexportdaten die Uhren- und Luxusgütertitel Swatch und Richemont unter Druck.

Im November brachen die Exporte im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 Prozent ein. Damit endet eine jahrelange Boomphase. Letztmals waren die Ausfuhren der Zeitmesser im März 2005 rückläufig gewesen. Richemont verlor 5,5 Prozent an Wert und Swatch büsste 3,6 Prozent ein.

SGS gesucht

Dagegen schossen die Aktien des Warenprüf- und Inspektionskonzerns SGS zeitweise um über zehn Prozent hoch. Sie schlossen dann noch 6,2 Prozent höher. Händler verwiesen auf die positiven Äusserungen von Konzernchef Chris Kirk in einem Interview der «Handelszeitung».

Dagegen rutschten die Finanzwerte mehrheitlich in die Verlustzone. Credit Suisse gewann 3,9 Prozent, UBS 0,5 Prozent. Die CS schliesst drei US-Geldmarktfonds mit einem Gesamtvolumen von rund 8 Mrd. Dollar. Die Versicherer Zurich, Swiss Re, Bâloise und Swiss Life hingegen büssten deutlich Terrain ein - bis zu drei Prozent betrugen die Kursverluste.

Ein Händler verwies auf den fragilen Markt. «Wenn es irgendwo etwas Negatives gibt, gehen die Leute raus und das drückt auf die Titel.»

Die defensiven Werten Nestlé, Roche und Novartis verzeichneten Abschläge im Rahmen des Gesamtmarkts. Bei den Industriewerten herrschten meist tiefere Kurse vor.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.