Zum siebten Mal «multimobil Zürich»
Aktualisiert

Zum siebten Mal «multimobil Zürich»

Der siebte Multimobil-Tag hat am Sonntag rund 90 000 Personen in die autofreie Zürcher Innenstadt gelockt.

Die Stimmung auf den Strassen war mindestens so prächtig wie das Wetter, teilten die Organisatoren am Sonntag mit.

Das Wetter habe zum Slogan gepasst «Das Klima sind wir - heute und das ganze Jahr», sagte Projektleiterin Annina Maria Jaggy auf Anfrage. Die Stimmung sei ganz friedlich gewesen und es habe auch keine Unfälle gegeben.

Über 50 Veranstaltungen in der autofreien Innenstadt boten Information und Unterhaltung. Zudem fand die Schweizermeisterschaft der Velokuriere mit 180 Kurieren und 20 Kurierinnen statt.

Aber nicht nur die Zürcher Innenstadt war am Sonntag für die Autos gesperrt. Am Zürichsee waren zwischen Meilen und Schmerikon knapp 30 Kilometer autofrei. Zum dritten Mal fand hier das «slowUp Zürichsee» statt.

Die Organisatoren zogen ebenfalls eine positive Bilanz. Rund 45 000 Velofahrer, Inline-Skater und Nordic-Walkers nahmen daran teil, wie die Organisatoren mitteilten. Ein Verkehrschaos wegen der gesperrten Strassen sei nicht eingetreten.

(sda)

Deine Meinung