ÖV: Zur Eröffnung fährt die Glattalbahn gratis
Aktualisiert

ÖVZur Eröffnung fährt die Glattalbahn gratis

Am Samstag wird die Glattalbahn mit einem Fest eröffnet. Während die Glatttaler feiern, hat der Kanton bereits die Verlängerung der Bahn bis Bassersdorf festgelegt.

von
Roman Hodel
Die Glattalbahn soll ausgebaut werden. Aber frühestens ab 2020.

Die Glattalbahn soll ausgebaut werden. Aber frühestens ab 2020.

Sie ist 12,7 Kilometer lang, zählt 21 Haltestellen und kostete rund 650 Millionen Franken: die Glattalbahn. Morgen Samstag wird die dritte Etappe, die vom Fernsehstudio übers Glattzentrum nach Stettbach führt, mit einem grossen Fest eröffnet. Zur Feier des Tages fährt die Bahn gratis. «Wir sind bereit», sagt Andreas Flury, Direktor der Verkehrsbetriebe Glattal. «Und zwar fürs Fest und auch den fahrplanmässigen Betrieb.» Hierfür liefen in den letzten Wochen intensive Tests. «Das Fahrpersonal musste die imposante Strecke kennenlernen», so Flury.

Bevor die dritte Etappe eröffnet wird, hat der Kanton Zürich gestern bereits über die Verlängerung der Glattalbahn vom Flughafen bis nach Bas­sersdorf informiert. Das Trassee wird dem Altbach entlang mitten durchs Klotener Zentrum ins Industriegebiet führen. Von dort geht es der Hauptstrasse entlang in die Ortsmitte und schliesslich zum Bahnhof von Bassersdorf. «Diese Linienführung tangiert nur wenige Häuser», sagt Peter Spörri vom Amt für Verkehr. Allerdings wird die Etappe nicht vor 2020 realisiert. Spörri: «Die Limmattalbahn und das Tram Hardbrücke haben Priorität und alle drei Projekte gleichzeitig umzusetzen wäre zu teuer.»

Deine Meinung