Zurich streicht 1000 Stellen
Aktualisiert

Zurich streicht 1000 Stellen

Der Versicherungskonzern Zurich will in Deutschland in den nächsten drei Jahren 100 Millionen Euro sparen. 1000 Jobs sind gefährdet.

Ein Sprecher von Zurich Deutschland bestätigte entsprechende Medienberichte: Ein Entscheid sei zwar noch nicht gefallen, es liefen aber interne Gespräche mit den Personalvertretungen. Der Abbau von rund 1000 der 5700 Stellen sei eine Option. Geplant sei eine Neuausrichtung – die Einsparungen sollen in Produkte, Marke und Vertriebsausbau reinvestiert werden. Zurich folgt mit dem Abbau dem Branchentrend: Die Allianz will im deutschen Versicherungsgeschäft 5000 Jobs streichen und auch Axa verfolgt Einsparpläne.

In der Schweiz sind solche Kahlschläge nicht zu erwarten. Ein Branchenkenner sagte 20 Minuten, es sei vor drei, vier Jahren «harsch reorgansiert» worden. «In der Schweiz ist Personalabbau derzeit kein Thema», bestätigt Zürich-Mediensprecher Olivier Michel. Durch die Integration der Genevoise-Versicherung in die Zürich würden im Vertrieb schweizweit sogar 150 bis 200 Stellen geschaffen.

Markus Kick

Deine Meinung