Aktualisiert 11.03.2014 11:16

SparmassnahmeZurich streicht 800 Stellen – viele in der Schweiz

Der Versicherungskonzern Zurich baut weltweit bis zu 800 Stellen ab. Das Unternehmen will s0 seine Organisationsstruktur vereinfachen und die laufenden Kosten senken.

von
laf/sda
Um seine Profitabilität zu steigern, wird der Versicherungskonzern Zurich seine Organisationsstruktur vereinfachen und die laufenden Kosten senken.

Um seine Profitabilität zu steigern, wird der Versicherungskonzern Zurich seine Organisationsstruktur vereinfachen und die laufenden Kosten senken.

Zurich streicht weltweit bis zu 800 Stellen, wie der Versicherungskonzern in einem Communiqué mitteilt. Ausserdem will man die Organisationsstruktur vereinfachen. Ab Ende 2015 soll das zu jährlichen Einsparungen von rund 250 Millionen Dollar führen und so die Profitabilität von Zurich deutlich steigern.

Wie viele Stellen in der Schweiz vom Abbau betroffen sein werden, ist noch nicht bekannt. Derzeit zählt Zurich weltweit mehr als 55'000 Angestellte. Der Abbau treffe hauptsächlich Stellen in der Schweiz, erklärte Zurich der Nachrichtenagentur SDA. Auch Grossbritannien und Irland seien stärker betroffen.

Die Komplexität in der Organisation soll reduziert werden, indem man diverse Führungsebenen zwischen der Gruppe und den Länderorganisationen abbaue, heisst es weiter. «Diese jüngste Initiative stärkt den Handlungsspielraum unserer Mitarbeitenden», so Zurich-CEO Martin Senn. Entscheidungen könne man so deutlich schneller treffen.

Noch sind die Änderungen aber nicht von sämtlichen Ebenen bei Mitarbeitern und Vertretern durchgewunken, heisst es weiter. Entsprechende Konsultationen seien geplant.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.