Aktualisiert 11.03.2014 07:06

Kloten FlyersZurück in der «schönsten Zeit des Jahres»

Von der Playout-Hölle zurück im Playoff-Himmel: Die Vorfreude auf den Klassiker gegen Rekordmeister Davos ist bei den Kloten Flyers riesig.

von
Marcel Allemann

Die Stimmung war am Montag prächtig in der Kolping-Arena. Es wurde konzentriert und auf hohem Tempo trainiert, aber auch viel gelacht. Die Kloten Flyers haben allen Grund, glücklich zu sein – vor einem Jahr war das noch ganz anders. Zuerst stand der Klub finanziell vor dem Aus, dann geriet er sportlich in eine Schieflage und verpasste die Playoffs.

«Das alles hat uns zusätzlich zusammengeschweisst», sagt Nati-Stürmer Matthias Bieber rückblickend, «entsprechend gross ist nach diesen schwierigen Zeiten nun die Vorfreude auf die Playoffs.» Die Stimmung sei natürlich komplett anders als vor einem Jahr, das lasse sich in keiner Weise vergleichen, sagt auch Trainer Felix Hollenstein: «Jetzt sind wir bei der schönsten Zeit des Jahres wieder dabei.»

Hollenstein: «Das wird eine geile Serie»

Die Kloten Flyers werden auch sogleich im Fokus stehen. Denn das Duell gegen Rekordmeister HC Davos ist der mit Spannung erwartete Klassiker unter den Viertelfinal-Begegnungen. «Bei Kloten gegen Davos wird stets attraktiv, schnell und körperbetont gespielt – es beinhaltet alles, was Eishockey ausmacht», findet Bieber, und Trainer Hollenstein pflichtet bei: «Ich bin überzeugt, dass es eine geile Serie wird!»

Sechsmal spielten Kloten und Davos in dieser Saison schon gegeneinander. Da gibt es keine Geheimnisse mehr. «Wir wissen, wie die Davoser spielen, und sie wissen, wie wir spielen», sagt Hollenstein. Es stellt sich daher einzig die Frage, wer mit diesem Wissen besser umgeht.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.