Adelboden: Zuschauerrekord trotz Wetterpech
Aktualisiert

AdelbodenZuschauerrekord trotz Wetterpech

Es ist schon ein verrücktes Weltcup-Dorf, dieses Adelboden: Obwohl das Wetter alles andere als gut war, pilgerten am Samstag 32 000 Ski-Fans zum berühmt-berüchtigten Chuenisbärgli, der Piste mit dem steilen Schlusshang.

Dies bedeutete neuen Rekord – 7000 Besucher mehr als im Vorjahr. Obwohl das Rennen später wegen Nebels abgebrochen werden musste, war die Stimmung riesig, denn die Ski-Party hatte da schon längst begonnen. «Das hat der Stimmung keinen Abbruch getan. Im Dorf gabs ein Riesenfest», bestätigt Tourismus-Chef Roland Huber.

Uneingeschränkte Festlaune kam dann gestern auf: Bei sehr viel besseren Wetterbedingungen fand der Slalom statt. «Dazu haben natürlich auch die guten Resultate der Schweizer beigetragen», so Huber. «Leider ist aber der ganze Zauber jetzt schon wieder vorbei – bis im nächsten Januar.» (20 Minuten)

Deine Meinung