Roland Garros: Zverev bodigt Millman nach über vier Stunden
Aktualisiert

Roland GarrosZverev bodigt Millman nach über vier Stunden

Der Deutsche müht sich lange ab, ehe der Einzug in die 2. Runde von Roland Garros feststeht. Auch Juan Martin Del Potro und Naomi Osaka tun sich schwer.

1 / 7
Hadert und kämpft: Alexander Zverev tut sich zum Auftakt des French Open schwer gegen den Australier John Millman. Der Deutsche gewinnt zwar die ersten beiden Sätze ...

Hadert und kämpft: Alexander Zverev tut sich zum Auftakt des French Open schwer gegen den Australier John Millman. Der Deutsche gewinnt zwar die ersten beiden Sätze ...

kein Anbieter/AP Photo/Christophe Ena
... muss Durchgang drei und vier aber der Weltnummer 56 überlassen. Den dritten sichert sich Millman gar mit 6:2.

... muss Durchgang drei und vier aber der Weltnummer 56 überlassen. Den dritten sichert sich Millman gar mit 6:2.

kein Anbieter/AP Photo/Christophe Ena
Schlussendlich aber setzt sich der besser klassierte Spieler durch. Zverev gewinnt sein erstes Spiel am diesjährigen French Open 7:6 (7:4), 6:3, 2:6, 6:7 (5:7), 6:3.

Schlussendlich aber setzt sich der besser klassierte Spieler durch. Zverev gewinnt sein erstes Spiel am diesjährigen French Open 7:6 (7:4), 6:3, 2:6, 6:7 (5:7), 6:3.

kein Anbieter/AP Photo/Christophe Ena

Am Ende kam Alexander Zverev gegen John Millman mit einem blauen Auge davon und verhinderte, dass die Diskussion um seinen Formstand und seine Schwächen bei Major-Turnieren noch intensiver geführt werden. Der als Nummer 5 gesetzte Deutsche gewann letzte Woche zwar das Turnier von Genf, rennt seit Jahresbeginn seiner Form aber hinterher. Und bei den Grand-Slam-Turnieren tut er sich seit Karrierebeginn überraschend schwer angesichts seiner Qualitäten. Im letzten Jahr erreichte er zum bislang einzigen Mal den Viertelfinal eines Major-Turniers.

Gegen Millman geriet er nach den gewonnenen ersten zwei Sätzen stark unter Druck. Der 29-jährige Australier, die Nummer 56 der Welt, zeigte Kämpferqualitäten und biss sich in den Match rein. Erst im vorletzten Game der Partie kassierte Millman, der Bezwinger von Roger Federer beim letzten US Open, das entscheidende Break.

Del Potro gewinnt Südamerika-Duell

Zverev feierte einen weiteren Fünfsatz-Sieg in Paris. Auf dem Weg in den letztjährigen Viertelfinal, den er gegen Dominic Thiem verlor, hatte er dreimal in Folge über fünf Sätze gehen müssen. Nun liess er schon in der Auftaktrunde Kräfte, die ihm womöglich im weiteren Turnierverlauf fehlen werden. Als nächstes trifft er auf den den Schweden Mikael Ymer, der Henri Laaksonen in der 3. Qualifikationsrunde geschlagen hat.

Zverev zerstört seinen Tennisschläger

Alexander Zverev lässt in Melbourne beim Spiel gegen Milos Raonic seiner Wut freien Lauf. Video: ESPN

Zverevs Finalgegner in Genf, der Chilene Nicolas Jarry (ATP 58) scheiterte in der 1. Runde im südamerikanischen Duell an Juan Martin Del Potro, den Halbfinalisten des letzten Jahres. Der Weltranglisten-Neunte aus Argentinien spielt nach einem Bruch der Kniescheibe erst seit Mai wieder regelmässig auf der Tour, kommt aber immer besser in Fahrt. Gegen Jarry marschierte er nach dem Verlust des ersten Satzes ungefährdet zum 3:6, 6:2, 6:1, 6:4-Sieg.

Osaka zieht Kopf aus der Schlinge

Anna Karolina Schmiedlova, die Nummer 90 der Welt, profitierte lange Zeit von den zahlreichen Fehlern von Naomi Osaka. Den ersten Satz gewann sie diskussionslos und im zweiten war sie exzellent auf Kurs, nachdem sie einen frühen 0:3-Rückstand aufgeholt hatte. Zweimal konnte die 24-Jährige aus Kosice zum Match aufschlagen; beim zweiten Versuch stand sie viermal nur zwei Punkte vom Sieg entfernt.

Osaka schaffte es in extremis die mangelnde Präzision mit Kampfgeist zu kompensieren. Erst im dritten Satz spielte sie besser und verhinderte, die erst zweite Weltranglisten-Führende nach Angelique Kerber 2017 zu werden, die in Paris in der Startrunde scheitert. Nach knapp zwei Stunden und sechs gewonnenen Games in Folge sicherte sich die Siegerin der letzten beiden Majors in New York und Melbourne das Weiterkommen mit 0:6, 7:6, 6:1.

(SDA)

Deine Meinung