Fahrplanwechsel: ZVV baut Angebot an Wochenenden und Abenden aus

Aktualisiert

FahrplanwechselZVV baut Angebot an Wochenenden und Abenden aus

So fährt beispielsweise die S15 zwischen Affoltern am Albis und Rapperswil neu auch an Wochenenden. Auf der Zürich-Üetliberg-Strecke (S10) verkehren an Wochenenden die Züge neu im 20-Minuten-Takt.

Gleichzeitig mit dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember nimmt die 2. Etappe der Glattalbahn ihren Betrieb auf.

Abends fahren die S-Bahnen auf verschiedenen Linien im Stunden- oder Halbstundentakt eine Stunde länger als bisher. Eine Anpassung der Busverbindungen erfolgt laut Mitteilung schrittweise.

Ausgebaut wird auch das Nachtnetz. So verkehrt die SN3 zwischen Winterthur und Schaffhausen neu im Stundentakt und zwischen Winterthur und Bülach entsteht eine neue Nacht-S-Bahn-Verbindung. Bei der Forchbahn wird ein Nachtbetrieb (SN18) im Stundentakt eingeführt.

Mit der Inbetriebnahme der zweiten Etappe der Glattalbahn verbindet das Tram Nummer 10 künftig den Hauptbahnhof via Bahnhof Oerlikon mit dem Flughafen. Das Busangebot werde angepasst, heisst es in der Mitteilung. Der Abend-Takt der Stadtzürcher Trams und Busse wird verdichtet.

Und schliesslich legt der ZVV neu einen so genannten Sitzplatzfahrplan auf: Dort sind für die wichtigsten Strecken Bahnverbindungen aufgeführt, welche in der Regel über freie Sitzplätze verfügen. Der Sitzplatzfahrplan liegt an allen Bahnhöfen auf und kann über www.zvv.ch abgerufen werden.

(sda)

Deine Meinung