Affensache: Zwangssterilisation im Akkord
Aktualisiert

AffensacheZwangssterilisation im Akkord

Lopburi wird in Thailand auch die «Stadt der Affen» genannt. Doch bald dürfte damit fertig sein: Die Regierung hat nun ein Zwangssterilisationsprogramm lanciert, um die Anzahl der frechen Primaten zu reduzieren.

von
kle

Rund 155 km nördlich von Bangkok liegt Lopburi, eine Stadt deren Hauptattraktion eindeutig die Affen sind, die dort leben und ihr Unwesen treiben. Doch die immer aggressiveren Attacken der Primaten bei der Nahrungssuche hat die Bevölkerung dazu gebracht, die Regierung zu bitten, die Anzahl der Tiere zu reduzieren – oder zumindest unter Kontrolle zu halten.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, werden nun die männlichen Javaneräffchen reihenweise sterilisiert. Bald dürften nicht mehr sie, sondern wieder die Bewohner in Lopburi den Ton angeben.

Deine Meinung