Zwei 14-Jährige von Bande ausgeraubt

Aktualisiert

Zwei 14-Jährige von Bande ausgeraubt

Dreister Überfall einer Mädchenbande am Knabenschiessen: Am Samstagabend kurz vor 21.30 Uhr wurden zwei 14-jährige Mädchen auf dem Festgelände am Albisgütli von drei etwa Gleichaltrigen mit einem Taschenmesser bedroht und ausgeraubt.

Die Räuberinnen aus Serbien-Montenegro, Brasilien und der Schweiz erbeuteten Handys und Bargeld im Wert von mehreren hundert Franken und flüchteten. Nur wenige Minuten später konnten die in Zürich wohnhaften Teenager in unmittelbarer Nähe des Tatorts festgenommen werden.

Einen Teil der Beute hatten sie noch bei sich. Die restlichen Sachen wurden vom Diensthund Meik vom hohen First beim Albisgütliweg aufgestöbert. Die Täterinnen wurden der Fachgruppe Jugenddienst der Stadtpolizei Zürich übergeben.

(nm)

Deine Meinung