Winterthur - Zwei 26-Jährige mit einem Messer verletzt – Polizei verhaftet drei Jugendliche
Publiziert

WinterthurZwei 26-Jährige mit einem Messer verletzt – Polizei verhaftet drei Jugendliche

In der Winterthurer Innenstadt wurden in der Nacht auf Freitag zwei Männer mit einem Messer verletzt. Die Polizei verhaftete wenig später zwei 15-Jährige und einen 18-Jährigen.

von
Lynn Sachs
1 / 3
In Winterthur wurden zwei 15-jährige und ein 18-jähriger Mann verhaftet. Sie sollen zwei Männer (26) mit einem Messer verletzt haben.

In Winterthur wurden zwei 15-jährige und ein 18-jähriger Mann verhaftet. Sie sollen zwei Männer (26) mit einem Messer verletzt haben.

Tamedia/Madeleine Schoder
Die beiden Männer mussten mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Die beiden Männer mussten mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht werden.

Stadtpolizei Winterthur
Die drei Jugendlichen wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die weiteren Ermittlungen führt.

Die drei Jugendlichen wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die weiteren Ermittlungen führt.

20min/Marco Zangger

In der Nacht auf Freitag wurden in Winterthur zwei Männer mit einem Messer verletzt. Kurz nach Mitternacht erhielt die Einsatzzentrale der Stadtpolizei Winterthur die Meldung, dass es in der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen gekommen sei. Vor Ort trafen die Patrouillen auf zwei Personen, die Stich- und Schnittverletzungen aufwiesen, schreibt die Polizei in einer Mitteilung.

Die beiden 26-jährigen Schweizer mussten vom Rettungsdienst Winterthur mit erheblichen Verletzungen ins Spital gebracht werden. Gemäss ersten Erkenntnissen kam es kurz zuvor zu einer Auseinandersetzung, in die nebst den beiden Verletzten drei weitere Personen involviert gewesen waren. Diese haben die Örtlichkeit aber vor dem Eintreffen der Polizei verlassen.

Die unverzüglich eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief erfolgreich: Die drei gesuchten Männer konnten wenig später in der näheren Umgebung des Tatorts angehalten und verhaftet werden. Dabei konnte auch die mutmassliche Tatwaffe sichergestellt werden. Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 18-jährigen Schweizer, einen 15-jährigen Türken und einen 15-jährigen Bulgaren. Sie alle wurden der Kantonspolizei Zürich übergeben, welche die weiteren Ermittlungen, zusammen mit der Staatsanwaltschaft I für Gewaltdelikte, führt.

Bist du oder ist jemand, den du kennst, von sexualisierter, häuslicher, psychischer oder anderer Gewalt betroffen?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Lilli.ch, Onlineberatung für Jugendliche

Frauenhäuser in der Schweiz und Liechtenstein

Zwüschehalt, Schutzhäuser für Männer

Agredis, Gewaltberatung von Mann zu Mann, Tel. 078 744 88 88

LGBT+ Helpline, Tel. 0800 133 133

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung