Aktualisiert 14.07.2009 12:51

Viel LöscharbeitZwei Autobrände im Kanton Bern

Gleich zwei Fahrzeugbrände hielten am Samstag die Feuerwehr im Kanton Bern auf Trab. Zweimal entstand Totalschaden, verletzt wurde nach ersten Angaben aber niemand.

von
jcg

Das erste Auto fing am frühen Nachmittag auf der Landstrasse zwischen Hermrigen und Bühl im Seeland Feuer. Leser-Reporter Benjamin B. berichtet, dass laut Augenzeugen das hintere linke Rad während der Fahrt zu funken begonnen hat. Zuerst wurde versucht, den Brand mit zwei Feuerlöschern zu bändigen, was jedoch aufgrund der grossen Hitze wenig half. Laut Benjamin B. traf die Feuerwehr kurze Zeit später ein und erstickte die Flammen mit einem Schaumteppich. Die Poliezi bestätigte den Vorfall gegenüber 20 Minuten Online, konnte aber keine genaueren Angaben machen. Unklar ist, ob jemand verletzt wurde.

Der zweite Brand ereignete sich kurz nach 21.00 Uhr in Thun. Wie Leser-Reporter Julian von Känel berichtete, schoss eine gewaltige Stichflamme aus dem Auto. Die Feuerwehr rückte mit einem Tanklöschfahrzeug aus und konnte den Brand in Kürze unter Kontrolle bringen. Die Brandursache ist ein technischer Defekt im Motorraum, wie die Polizei auf Anfrage mitteilte. Beim Feuer sind keine Personen zu Schaden gekommen.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.