Zwei Autos innert sechs Tagen zu Schrott gefahren
Aktualisiert

Zwei Autos innert sechs Tagen zu Schrott gefahren

Zum zweiten Mal innerhalb von sechs Tagen hat ein junger Automobilist im Baselbiet einen Personenwagen zu Schrott gefahren. Heute prallte der ungeschickte Fahrer ungebremst gegen das Heck eines vor ihm mit 20 km/h fahrenden Kippmulders.

Desen Lenker wurde weggeschleudert und leicht verletzt, wie die Polizei mitteilte. Der 20-jährige Automobilist blieb unverletzt. Unterwegs war der junge Mann mit dem Auto seines Vaters.

Mit seinem eigenen Wagen hatte bereits vor sechs Tagen in Niederdorf bei einem Selbstunfall einen Totalschaden gebaut. (sda)

Deine Meinung